1. Informatik Lehrer Begegnung - Teacher Encounter

DATUM 8. - 9. August 2011 (14:00 - 18:00 und 09:00 - 17:00)    
ORT Seminarraum des Postgraduate Centers, Campus der Universität Wien
 
Der Workshop, der das Kernteam zum Anliegen, Personzentriertes Lernen zu erfahren, weiterzugeben und (primär im Kontext der Informatik) weiter zu erforschen, fand am 8. und 9. August 2011 an der Universität Wien am Postgraduate Center am Campus (Altes AKH) statt.

Er bot reichhaltige Möglichkeiten der Begegnung („Encounter“) in der Gruppe und auch strukturierte Elemente wie Stoffinputs und angeleitete Übungen, so dass ein Lernen auf allen drei Ebenen (Wissen, Fertigkeiten, Einstellungen und Persönlichkeit) ermöglicht wurde.

Zu diesem Workshop luden wir alle ein, die sich persönlich in einer Personzentrierten Gruppe weiterentwickeln wollen und ähnliche Entwicklungsmöglichketen auch ihren Schülerinnen und Schülern weitergeben wollen. Der Workshop wurde durch das EU Projekt iCom (Konstruktive internationale Kommunikation im Kontext der IKT) gefördert und dient der Weiterentwicklung von Humanressourcen im Grenzbereich AT-CZ.

Weiters war die Veranstaltung als Fortbildung für Lehrer im Ausmaß von (16 Stunden) anrechenbar.


 


Lehr- und Lernmethoden
  • Personzentrierte Gruppenerfahrung und Supervision
  • Interaktiver Vortrag, Theorieinputs
  • Übungen
  • Reflexion

Lernziele
  • Verbessern der Kompetenzen im aktiven Zuhören
  • Erwerben von Selbsterfahrung und Gruppenerfahrung
  • Bewusstwerden von "Dingen" (Gewohnheiten, Einstellungen, Denk- und Handlungsweisen,...)
  • Besserer Ausdruck (deutlicher, spontaner, verständlicher...) in der Gruppe; mehr Empathie, Respekt und Verständnis
  • Kennenlernen und Erfahren der Grundlagen des Personenzentrierten Ansatzes und Personenenzentriertem Lernen

Agenda
 
Montag, 8. August 2011
14:00 – 15:30 Einführung und Kennen Lernen
16:00 – 18:00 Aktives Zuhören und 3 Rogers Variablen / Ziele im Unterricht –bedeutsames Lernen

Dienstag, 9. August 2011
9: 00 – 10:30 Anspruchsvolle Situationen (im Unterricht, in der Kommunikation ...)
10:45 – 12:15 Fortsetzung

Mittagspause

13:30 – 15:00 Encounter, Verinnerlichen von 3 Rogers Variablen
15:30 – 17:00 Transfer in die Praxis, Reflexion

Vorbereitung
 
Folgende Fragestellungen wurden von den Teilnehmern für den Encounter vorbereitet:
  • Welche Ziele verfolgst Du im Informatik Unterricht?
  • Was ist Dir wichtig?
  • Welche eigenen Erfahrungen aus der Unterrichtspraxis hast Du?
  • Welche signifikanten Ereignisse sind Dir aus dem letzten Schuljahr in Erinnerung?
  • Welche Fragen zu Unterrichtssituationen hast Du an KollegInnen?

Literatur

  • Rogers, C., R. (1984). Lernen in Freiheit.
  • Tausch&Tausch: (1998) Erziehungspsychologie.
  • Cornelius-White, J., H., D., Harbaugh, A., P. (2010). Learner Centered Instruction. Building
  • Relationships for Student Success. SAGE.
  • Motschnig, R., Nykl, L. (2009). Konstruktive Kommunikation Sich selbst und andere
  • verstehen durch personenzentrierte Interaktion. Klett-Cotta, Stuttgart, DE.
  • Informatik Kompetenzen vermitteln
  • Active Listening
  • Interpersonal Relationships
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Bernhard.Standl@univie.ac.at.


Ċ
iCom Project,
Jul 20, 2011, 7:31 AM
Ċ
iCom Project,
Jul 7, 2011, 5:29 AM
Ċ
iCom Project,
Jul 20, 2011, 7:31 AM
Ċ
iCom Project,
Jul 20, 2011, 7:31 AM
Comments